Sprechende Speisekarte in der Wiener Gastronomie

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift der Wiener Gastronomie 3/2016 findet sich ein Bericht über die Nearspeak Lösung „Sprechende Speisekarte“.

Mopius bietet dabei kostenlos 40 Gastronomiebetrieben in Wien im Rahmen eines Pilotprojekts die Digitalisierung ihrer Speisekarten mittels „Nearspeak“ an. Gesucht werden Betriebe (Cafés, Restaurants), die Interesse daran haben, visuell beeinträchtigten Gästen Informationen barrierefrei (akustisch) zugänglich zu machen. Dank einer automatisierten Übersetzung in andere Sprachen ist die sprechende Speisekarte auch für Touristen attraktiv.

Viele alltägliche Situationen sind für Menschen mit eingeschränkter Sehkraft eine Herausforderung, weil Informationen überwiegend visuell angeboten werden. Das Lesen einer Speisekarte stellt für sehbehinderte Menschen eine Barriere dar. Um diese zu überwinden, haben wir die innovative Technologie „Nearspeak“ entwickelt und gemeinsam mit der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs erfolgreich im Café Prückel in Wien getestet und eingesetzt.

Was wird im Rahmen des Pilotprojekts zur Verfügung gestellt?

  • Das Redaktionssystem (CMS), um die bestehende Speisekarte zu digitalisieren;
  • Die Gestaltung der digitalen Speisekarte;
  • Die Ausstattung mit einem iBeacon pro Betrieb;
  • Die Inbetriebnahme der digitalisierten Speisekarte mit der App und eine Einschulung, um die sprechende Speisekarte zu aktualisieren.

Dieses innovative Pilotprojekt leistet einen Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Sehbehinderung in Sinne des Behindertengleichstellungsgesetzes. Im Rahmen des Pilotprojekts ist eine Evaluierung der „sprechenden Speisekarte“ für die Zielgruppe sehbeeinträchtigter Menschen von der Hilfsgemeinschaft geplant.

Für mehr Informationen senden sie uns eine email an office@nearspeak.at

 

2016-12-19T17:34:33+00:00